Sonntag, 23. März 2014

veganer Coleslaw

Meine Lieblingsvariante des amerikanischen Coleslaw ist diese:

Die Zutaten( Rapsöl habe ich auf dem Bild vergessen)

Weisskohl und Möhren in eine sehr große Schüssel reiben.

1 El Zucker zufügen.

Saft einer Zitrone dazugießen.

1/2 Tasse Essig dazu.

1 Tasse geschmacksneutrale Öl

eine Packung Sojasahne(alternativ ungesüßter Sojajoghurt oder vegane Majo) dazutun


etwas Spezialgewürz (Tofugewürz, meine persönliche Note, schmeckt etwas orientalisch)

Ups das war wohl etwas viel.

Pfeffer aus hässlicher aber sehr effektiver Mühle(Ebay Schnäppchen)

Salz aus ebenso hässlicher Salzmühle.


sehr gut durchkneten.

kneten, kneten, kneten

und fertig ist der Salat. Ups ich habe ein Foto vom fertigen Salat vergessen und der ist schon weg. Man merkt wieder wie chaotisch ich bin. Aber trotzdem war er lecker.

Sonntag, 2. März 2014

Summer Rolls, oder heute blieb die Küche fast kalt :)

Am Freitag habe ich im Loving Hut Sommerrollen probiert. Die haben mich total geflasht. Darum musste ich die heute unbedingt zum Mittag machen. Anleitung findet ihr in diesem Video . Kräuter hatte ich leider nicht.
Bei mir waren im Reispapier : Romasalat, Karottenstreifen, Gurkenstreifen, Reisnudeln und  Veggie-Tuna von Vantastic Foods . Das war sehr lecker und keiner hatte was zu motzen. Beim nächsten Mal würde ich noch Räuchertofu oder eingelegten Tofu und ausserdem Kräuter wie Koriander und Minze und frische Sprossen dazunehmen. Als Soße hatte ich Erdnussmus, Hoi-sin Sosse, Kokosmilch, Ingwerpulver, Chiliflocken und Shoyu zusammengerührt. Sehr sehr lecker.

2 Summer Rolls mit Erdnuss-kokossoße

Frau Beagle bekam eine Karottenrolle :)