Mittwoch, 20. November 2013

Pellkartoffeln mit Stippe nomnom

In den letzten Wochen flimmert mir immer dieses Heringssalatfakerezept über den Bildschirm. Neugierig wie ich bin musste ich das dann doch mal testen.




 Pellkartoffeln mit Stippe 
Rezept:
 1 Aubergine schälen und in Stücke oder Scheiben schneiden,
in reichlich Salzwasser 5-10 Min kochen, abgießen und
in Gurkenwasser einlegen und abkühlen lassen.
1 Packung Sojacuisine, 1 Teel Salz, Pfeffer, 3-4 El scharfer Senf, 1El Leinöl, 2El Rapsöl, 1 El Essig, und Dill nach Geschmack ( waren bei mir bestimmt 3 El voll) vermischen
2G ewürzgurken, 2kleine Zwiebeln, einen halben Apfel und einen halben Block Tofu (Taifun) kleinschneiden.
Mit den abgetropften Auberginenstücken zusammen in die Soße geben.
Voila guten Hunger


Sonntag, 10. November 2013

Veganes Weihnachtsmenue

Mein erstes Weihnachtsfest nach der Umstellung war sehr unspektakulär. Mein Mann musste arbeiten und ich war krank. Nun nach 18 Monaten bin ich immer noch am Leben und gesünder als vorher. Meine Mutter hat damals sehr manipulativ und ablehnend auf meine Umstellung reaiert. Sie hat mittlerweile 2 Mal bei mir gefrühstückt und gemerkt daß man ohne Tier im Essen nicht verhungert. Sie hat mich gefragt ob ich Weihnachten koche. Da sie einverstanden ist an dem Abend nur Pflanzen zu essen habe ich mich bereiterklärt zu kochen. So funktioniert Erpressung ;). Auf dem Blog vom Homeveganer habe ich einen veganen Braten gesehen. Den habe ich schon bestellt und werde dazu Rotkohl und Kartoffeln machen. Vorher wird es Schnittchen mit verschiedenen veganen Aufschnitten und eine leichte Kürbissuppe geben. Als Nachtisch eine Schwarzwälder Torte im Glas geben. Ich meine daß das ein nettes Weihnachtsessen ist an dem auch kein Omni etwas auszusetzen hat. Was gibt es bei euch zu solchen Anlässen in der Weihnachtszeit?