Dienstag, 1. Januar 2013

Ein neues Jahr...

Ein neues Jahr anfangenn kann man am besten mit einem üppigen Frühstück. Kaffee aus einer kaputten Lieblingstasse. Warum trinke ich am liebsten aus dieser kaputten Tasse? Ist es die Einzigartigkeit dieses Gegenstandes die mich so fasziniert?
Alte Kuchenteller finde ich genauso spannend. Ich habe einen ganzen Stapel davon gesammelt auf dem keiner ist wie der andere. So sitze ich da vor meinem Frühstück höre Musik und gammle an meinem Laptop herum.
Mein Mann hat heute Nacht gearbeitet und schläft noch. Meine älteren Söhne haben gefeiert und schlafen noch. Der Jüngste hat keine Lust zu frühstücken. Also himmlische Ruhe. Dann klingelt das Telefon. Meine Mutter wünscht mir ein frohes neues Jahr und fragt mich im gleichen Atemzug ob meine Familie Putenrollbraten von ihrer Silvesterparty haben möchte. Eisig versichere ich ihr daß meine Familie das nicht möchte. Meine Laune ist für kurze Zeit dahin und meine "arme arme" Familie muss das neue Jahr beginnen ohne gequälte Pute essen zu müssen. Wir werden später gemeinsam Fladenbrote backen und mit verschiedenen leckeren Veganitäten gefüllt verspeisen.